Relaxsessel – Wohlfühlmöbel mit Entspannungseffekt

Möchten Sie abends nach Hause kommen und einfach nur entspannen? Dafür sind Relaxsessel da. Sie können in einem Relaxsessel die Füße hochlegen, fernsehen, lesen und auch mal ein Nickerchen halten. Nehmen Sie sich eine Auszeit und lassen sich von Ihrem Sessel verwöhnen. Verschiedene Funktionen, wie die Lehnen-Verstellbarkeit, machen dies möglich. Lassen Sie das stressige Alltagsleben hinter sich. Setzen oder legen Sie sich in Ihren Relaxsessel, entspannen und atmen einfach mal tief durch. Sie werde sich jeden Tag aufs Neue darauf freuen.


Warum ein Relaxsessel?

Natürlich sind das Sofa oder der Sessel in Ihrem Wohnzimmer auch sehr gemütlich. Der große Vorteil an einem Relaxsessel ist, dass er Ihre Bewegungen „mitmacht“ und sich nach ihnen richtet bis Sie die ultimative Liege- oder Sitzposition gefunden haben. Der Sessel ist nicht nur gut für Sie, sondern auch für Ihren Rücken, er wird es Ihnen danken. Sie benötigen auch keinen zusätzlichen Hocker für Ihre Füße, der ist in Ihrem Reaxsessel schon integriert.

6 Fragen, die Sie sich beim Relaxsessel-Kauf stellen sollten


1. Wo soll der Relaxsessel in Ihrer Wohnung stehen?

Eigentlich gibt es hier gar keine Regeln. Sie können ihn im Wohnzimmer neben Ihrem Sofa platzieren oder Sie suchen sich ein ruhiges Plätzchen im Gästezimmer oder auf dem Dachboden. Je nach dem wo Ihre Bedürfnisse liegen, ob Sie lieber alleine entspannen oder mit den anderen im Wohnzimmer vor dem Fernseher sitzen möchten. Das Einzige worauf zu achten ist, sind die Ausmaße des Sessels. Wenn Sie den Sessel in kleineren Räumen platzieren möchten, sollten Sie vorher die Maße des Sessels kontrollieren. Relaxsessel benötigen natürlich mehr Platz, wenn Sie die Liegeposition wählen, daran müssen Sie denken, wenn Sie den richtigen Platz für Ihr zukünftiges Lieblingsmöbel suchen.

2. Der Relaxsessel sollte individuell verstellbar sein!

Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse und hat seine eigene Wohlfühlposition. Auch kommt es darauf an was Sie in Ihrem Sessel gerade machen, ob Sie zum Lesen gerade sitzen wollen oder zum fernsehen eine Liegeposition einnehmen möchten. Die Funktionen sollten leicht im Sitzen zu handhaben sein. Es gibt Modelle, da brauchen Sie nur auf einen Knopf drücken und der Sessel begibt sich in Ihre gewünschte Position. Je nachdem wie komfortabel der Relaxsessel ist, kann Kopfteil, Rückenlehne und Fußbereich verstellt werden.

3. Welche Funktionen hat ein Relaxsessel vorzuweisen?

Die Hersteller geben sich große Mühe Ihnen ein höchst Maß an Komfort zu bieten. Um ein perfektes Sitzgefühl zu erlangen achten Sie auf folgende Funktionen.
• Für jede Körperregion benötigt es eine individuelle Unterstützung
• Im Sitzen per Knopfdruck die Position verstellen
• Unterschiedliche Sitzhärten
• Höhen verstellbar • Aufstehhilfe
• Verstellbare Kopfstütze und Fußvarianten
• Die Größe an sich, für kleine und große Menschen
 

4. Qualität und Design des Relaxsessels

Wenn die Funktionen bestimmt sind, dann geht es an das Design. Hier haben Sie unzählige Variationsmöglichkeiten in Farbe und Material. Suchen Sie ganz nach Belieben aus, es soll ja Ihr Lieblingssessel werden. Auch das Design des Sessels ist wichtig. Modern, elegant oder stylisch? Sitzen Sie lieber auf Textil oder auf glattem Leder? Sie sehen, es sind noch einige Entscheidungen zu treffen. Desweitern achten Sie auf die Qualität, fasst sich das Material gut für Sie an und sind die Nähte ordentlich verarbeitet. Am wichtigsten ist das Probesitzen. Fühlt sich der Sessel mit all seinen Funktionen gut für Sie an? Ist er zu weich, zu hart oder zu klein? Lassen Sie sich von einem Fachmann beraten, er kann Ihnen Alternativen anbieten.

5. Welches Material sollte es sein?

Hier müssen Sie sich zwischen Leder und Stoff entscheiden. Erst einmal ist es eine optische Frage und dann müssen Sie sehen in welchem Material Sie sich wohler fühlen. Das Leder hat die Eigenschaft am Anfang etwas kühler zu wirken, es nimmt die Körperwärme erst nach einer gewissen Zeit an. Die textilen Bezüge werden im Winter als angenehmer empfunden und sind meist weicher. Lassen Sie sich auch hier beraten. Welches Material ist unempfindlicher oder welches Leder am komfortabelsten. Setzen Sie sich auf den Sessel, spüren sie Ihn, fassen Sie ihn an – und dann entscheiden Sie.

6. Muss der Sessel pflegeleicht sein?

Bisher haben wir nur an Sie gedacht. Jetzt stellt sich noch die Frage ob Sie auf jemanden Rücksicht nehmen müssen, was die Unempfindlichkeit Ihres Sessels betrifft. Haben Sie kleine Mitbewohner? Leben Katzen oder Hunde mit in der Wohnung? Sind Ihre Enkelkinder oft zu Besuch? Dann sollte Sie die Überlegung anstellen eventuell Bezüge aus Mikrofaser zu wählen, da sie pflegeleichter sind. Flecken bei anderen Stoffen sind oft nicht einfach herauszubekommen. Jetzt müssen Sie sich nur noch „Einen“ aussuchen! Wenn Sie sich für den Richtigen entschieden haben, möchten Sie nie mehr auf den Luxus eines Relaxsessels verzichten.

 … und jetzt Entspannen und in Ruhe aussuchen!