Das Comeback der Zimmerpflanze - der grüne Trend

Haben Sie einen grünen Daumen? Wir geben Ihnen Einrichtungsideen mit Pflanzen plus einen kleinen Pflanzenpflege-Schnelldurchlauf.
 

Wir lieben Grün.

Starten Sie den Tag mit einem grünen kalt gepressten Saft. Danach fühlen Sie sich gut, er schmeckt und die Farbe ist grandios. Erinnern Sie sich noch an das Sofa Ihrer Eltern? Vielleicht Moosgrün aus Samt (übrigens heute wieder top angesagt) oder die schöne Farbe vom Ford Taunus in Metallic-Grün. Alles Erinnerungen aus den Jahren 1969 bis etwa 1995. Die Yucca-Palme war groß im Kommen, überhaupt Zimmerpflanzen waren ganz weit vorne. Dann fingen sie peu á peu an spießig zu werden oder man verbannte sie komplett aus der Wohnung. Jetzt mit der „grünen Welle“ ziehen sie (Gott sei Dank) wieder ein, in unser Heim.

Wenn Sie noch keine haben, schaffen Sie sich welche an.! Pflanzen beeinflussen unser Leben positiv.

1969

1970

1985

Das Comeback der Grünpflanzen

Es gab Zeiten da waren Zimmerpflanzen verpönt. In den 70igern und 80igern wurden wir überschwemmt mit ihnen. Danach erlebten die Pflanzen im Wohnbereich eine Flaute. Doch seit der „grünen Welle“ ist sie wieder da – und das nicht zu knapp. Pflanzen in der Wohnung haben einen positiven Einfluss auf uns. Außerdem können sie eine ganze Menge: sie verbessern das Raumklima, sie sehen toll aus und bringen uns die Natur ins Haus, sie bringen Leben in die Wohnung und sind definitiv nachhaltiger als Schnittblumen. Zweifeln Sie jetzt noch daran, sich die grünen Alleskönner in die Wohnung zu holen?

Warum sind Pflanzen so wichtig ist?

Weil sie mit wohlfühlen und auftanken zu tun haben! Sie strahlen ein warmes Gefühl aus, setzen Akzente und somit fühlen wir uns Zuhause geborgen und können die Seele baumeln lassen. Man baut eine kleine Beziehung zu den Pflanzen auf, schließlich wollen sie regelmäßig Wasser und Pflege.
 

Übertöpfe passend zur Inneneinrichtung

Hier können Sie kreativ sein. Übertöpfe und Pflanzengefäße gibt es in allen erdenklichen Ausführungen. Unterschiedlichste Materialien, Formen und Farben können Sie zum Einsatz bringen. Holz, Glas, Chrom, Keramik, Schalen... Seien Sie kreativ und funktionieren Gefäße einfach zum Blumentopf um, hängen Sie die Pflanzen an die Wand oder lassen Sie sie von der Decke hängen. Nehmen Sie was Ihnen gefällt und/oder was Ihren Einrichtungsstil widerspiegelt. Achten Sie nur darauf, dass die Übertöpfe nicht zu groß sind, schnell sieht die Pflanze dann etwas verloren aus.

Kleine Tipps zur Pflanzenpflege

Lassen Sie sich im Laden von einem Fachmann beraten. Die Auswahl richtet sich natürlich nach Ihrem Geschmack, aber Sie müssen auch ein wenig auf die Gegebenheiten achten. Licht und Platz spielen eine große Rolle. Und dann ist da noch die Pflegebereitschaft – Pflanzen brauchen das!


Wasserversorgung und Staubwischen

Jede Pflanze hat ihre eigenen Regeln. Halten Sie sich bei dem Wasserbedarf an die Gebrauchsanleitung der jeweiligen Pflanze. Diese steckt meist in der Erde und gibt auch den Standort an, ob sie es eher hell oder halbschattig mag. Haben Sie keine Gebrauchsanleitung dabei, fragen Sie unbedingt nach. Nach Gefühl gießen ist bei Pflanzen schlecht und Sie wollen ja nicht, nach ein paar Wochen eine böse Überraschung erleben. Macht die Pflanze insgesamt keinen guten Eindruck, kann Sie zu nass oder zu trocken sein. Verwelkte Blätter sollten Sie immer gleich abschneiden, sie fördern Pilze und Schädlinge. Staubwischen nicht vergessen! Als Alternative können Sie Ihre Pflanzen auch ab und an in der Badewanne abduschen. Egal wie Sie es machen, der Staub muss runter, sonst ist die Fotosynthese lahmgelegt und die Pflanze geschwächt.

Mit Grünpflanzen wohnen

Holen Sie sich den Urwald nach Hause. Sie werden sehen, aus einer werden zwei, werden drei..... Gerade in den Wintermonaten, in denen die Fenster geschlossen sind und es auch draußen nicht viel Grün gibt werden Sie froh sein, ein Lichtblick in der Wohnung zu haben. Verteilen Sie die Grünpflanzen gleichmäßig im Raum oder erschaffen Sie sich ein kleines Biotop und stellen alle zusammen. Wenn Sie über größere Räume verfügen, können Sie auch dem entsprechend die Pflanzen wachsen lassen. Stellen Sie richtige Kübel auf, als Abtrennung oder dekorativ ans Fenster. Egal wie, Pflanzen gehören in die Wohnung.

Grüne Zimmerpflanzen sind echte Allrounder

Das wir uns umgeben von Grünpflanzen wohl fühlen, braucht nicht bewiesen zu werden, bekanntermaßen wirken sich die grünen Mitbewohner positiv und beruhigend auf die menschliche Psyche aus. Doch viele Grünpflanzen sind zu viel mehr fähig, das haben sogar Wissenschaftler anhand zahlreicher Studien bereits herausgefunden. Grünpflanzen verdunsten einen Großteil ihres Wasserhaushalts über ihre Blätter und erhöhen somit die Luftfeuchtigkeit im Raum, welche wichtig für unsere Gesundheit ist. Etliche Grünpflanzen wie der Gummibaum, der Bogenhanf, sowie die Goldfruchtpalme und die Efeutute können zusätzlich giftige Stoffe, die aus neuen Möbeln oder Anstrichen austreten, reduzieren.

Dabei gilt: Je größer und vitaler die Pflanze, desto besser sind ihre luftverbessernden Eigenschaften.